Neuigkeiten

08.04.2019, 09:32 Uhr | OP

Witten erhält über 3 Mio. Euro

Zwei Straßenbaumaßnahmen werden unterstützt

„Mit über 3 Mio. € fördert das Land NRW dieses Jahr zwei Straßenbauprojekte in Witten“, freut sich Ulrich Oberste-Padtberg, Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) für Witten. „In der ersten Sitzung dieses Jahres hat das Ruhrparlament den regionalen Vorschlag zum Förderprogramm „Kommunaler Straßenbau 2019“ beschlossen“, ergänzt Oberste-Padtberg.

Das Land NRW fördert mehrere Maßnahmen in Witten
Witten - In Witten wird die Maßnahme im Bereich der B 226 - Sprockhöveler Straße (Crengeldanzstraße bis Fischertalweg) mit 2.889.000 € unterstützt. Weitere 154.000 € sind für den Ausbau der Pferdebachstraße Teil 2 und die Sicherung des Bahnübergangs vorgesehen. Insgesamt werden für das RVR-Gebiet 31 Maßnahmen mit einem Volumen von rund 40,5 Mio. € gefördert. „Es handelt sich um wichtige Investitionen in die verkehrliche Infrastruktur der Metropole Ruhr“, so Ulrich Oberste-Padtberg abschließend.

Der RVR ist Träger der Regionalplanung in der Metropole Ruhr. Er wirkt in dieser Rolle an der Aufstellung raumbedeutsamer Planung und – wie hier – an Förderprogrammen des Landes mit.